Letzte Beiträge

Matthias Hohensee: „Man lernt hier eine neue Bescheidenheit“

Matthias_Hohensee

Matthias Hohensee: „Während deutsche Unternehmen zuerst das Produkt marktfertig haben möchten, reden die Amerikaner schon über Produkte, die noch gar nicht existieren.“

Matthias Hohensee berichtet seit 15 Jahren über Techniktrends und -entwicklungen aus dem Silicon Valley. Ein Traumjob, von dem es nur noch wenige gibt.

Weiter lesen …

Flattr this!

Innovationsjournalismuswettbewerb: 145 Beiträge eingereicht

Gestartet: Der Deutsche Preis für Innovationsjournalismus bis zum 31. Januar 2013 nach vorbildlichen Beiträgen (Design: Studio Jens Mennicke).

Deutscher Preis für Innovationsjournalismus: Preisverleihung am 24. April 2013 in Bonn (Design: Studio Jens Mennicke)

Auf unerwartet große Resonanz stieß die erste Ausschreibung des Deutschen Preises für Innovationsjournalismus, die am 31. Januar 2013 endete. Insgesamt 145 Beiträge aus allen Medien wurden für den Wettbewerb eingereicht. Nun haben Nominierungskommission und Jury bis Mitte April Zeit, zwei Sieger zu küren. Weiter lesen …

Flattr this!

„Es liegt in der Natur des Menschen, nach positiver Veränderung zu streben“

SONY DSC

Die Initiatoren des Deutschen Preises für Innovationsjournalismus (von links): Christof Ehrhart, Giso Deussen und Andreas Schümchen

Ende April 2013 wird erstmals der Deutsche Preis für Innovationsjournalismus verliehen. Warum dieser Preis nötig ist und was er bewirken soll, erläutern Christof Ehrhart, Giso Deussen und Andreas Schümchen, die drei Initiatoren des Wettbewerbs, im Interview.

Weiter lesen …

Flattr this!

CHRISTIAN PREISER // Innovationsjournalismus: Hype oder Heiland?


Anhalter_photocasepxtnqjk454210091

Fortschreitende Technisierung, sozialer Wandel, Bürgerdemokratie, die Welt als Netzwerk: Die Themen für Innovationsjournalismus liegen auf der Straße

Die Themen für guten Innovationsjournalismus lägen auf der Straße, findet Christian Preiser, Journalist und Mitbegründer der Medien-Initiative „Forum Qualitätsjournalismus“. In seinem Kommentar argumentiert er, dass Innovationsjournalismus seine Kraft aus der Rückbesinnung auf klassische journalistische Grundsätze ziehen müsse.

Weiter lesen …

Flattr this!

Uwe Wiemken: „Das ist eine Art Revival, das ich da erlebe“

INT_Wiemken„Wir brauchen eine Zukunftsorientierung, wir müssen lernen, darüber zu streiten, was kommen könnte“, fordert Uwe Wiemken vom Prognose-Institut INT der Fraunhofer-Gesellschaft.

Weiter lesen …

Flattr this!

Timm Klotzek: „Die kulturellen Folgen sind das, was interessiert“

Klotzek: „Jede Innovation muss vor die Frage gestellt werden, was ihre Auswirkungen sein werden – und vor allem, was sie wirklich mit meinem Leben zu tun hat.“

Das Magazin der „Süddeutschen Zeitung“ überrascht immer wieder mit originellen Beiträgen zu Innovationsprozessen und Technikthemen. Timm Klotzek, Chefredakteur des „SZ-Magazins“, erläutert im Interview, wie solche Themen den Weg ins Heft finden, wie er die Interessen seines Publikums einschätzt und warum Technik manchmal ein zu weites Feld ist.

Weiter lesen …

Flattr this!

Deutscher Preis für Innovationsjournalismus gestartet

Journalistenwettbewerb: Der Deutsche Preis für Innovationsjournalismus sucht vorbildliche Beiträge (Design: Studio Jens Mennicke).

Unter dem Motto „rundumdenken“ will der „Deutsche Preis für Innovationsjournalismus“ Qualitätsjournalismus über gesellschaftliche Veränderungsprozesse “ auszeichnen. Prämiert werden Beiträge, die darüber berichten, wie wirtschaftliche, technische, politische oder soziale Innovationen die Gesellschaft verändern. Die Ausschreibung läuft bis zum 31. Januar 2013.

Weiter lesen …

Flattr this!

Franz Miller: „Medien haben Angst, parteiisch zu werden“

Miller: „Sehr wichtig, dass es Innovationsjournalisten gibt, die in der Lage sind, den Gesamtzusammenhang zu verstehen und sich nicht nur mit den Einzelaspekten befassen.“

„Die Medien tun sich mit vielen Innovationen sehr schwer“, beobachtet Franz Miller, Kommunikationschef der Fraunhofer-Gesellschaft. Für die Fraunhofer-Gesellschaft ist Innovation Alltag – mehr als 20.000 Menschen arbeiten in den 80 Einrichtungen der Forschungsorganisation daran, die Welt zu verändern: Innovation sei, so Miller, immer ein „gelungener Veränderungsprozess“ – der sich allerdings stets gegen Widerstände durchsetzen muss.

Weiter lesen …

Flattr this!

Tagung in Tutzing: Innovation ist immer ein Thema

Ist Innovationsjournalismus in Deutschland nötig? Tagung in der Akademie für Politische Bildung in Tutzing

Wie gehen Medien mit dem Thema Innovation um? Welchen Einfluss haben Unternehmen und Forschungseinrichtungen? Und was genau soll Innovationsjournalismus sein?

Diese Fragen diskutierten rund 50 Journalisten, PR-Fachleute und Kommunikationswissenschaftler Anfang Februar in Tutzing bei München auf der Tagung „Neu, gut, besser? Innovation als Thema in den Medien“.

Weiter lesen …

Flattr this!

Gabriele Fischer: „Uns interessiert, welche Auswirkung die Technik für die Gesellschaft hat“

Seit August 2005 mit einer neuen Art von Wirtschaftsjournalismus am Markt: Magazin „brand eins“

Das Magazin „brand eins hat 1999 eine neue Art von Wirtschaftjournalismus begründet: Verständlich soll er sein, die Geschichten im Magazin sollen die Leser betreffen, aber auch unterhalten.  Heftgründerin und Chefredakteurin Gabriele Fischer interessiert sich nicht für den Status quo, sondern für die Veränderung. Ihr Prinzip: Ins Blatt kommen nur wirklich interessante Geschichten.

Weiter lesen …

Flattr this!



Copyright © 2004–2012. All rights reserved. innovations-journalismus.de

RSS Feed. This blog is proudly powered by Wordpress and uses Modern Clix, a theme by Rodrigo Galindez.